Rechtsanwälte gegen Internetkriminalität

De Micco & Friends bietet Opfern von Internetbetrügern, wie Scammern rechtliche Unterstützung und die Vertretung deren Interessen, und zwar direkt in den Ländern, wo einzelne Betrüger oder auch organisierte Banden ihren Sitz haben. Die Kanzlei verfügt über ein Netzwerk von lokalen Cybercrime-Experten, die europäische und amerikanische Mandanten direkt in den betroffenen Ländern vertreten.

Kampfansage gegen Online-Betrüger

Vertretung von Opfern der Cyberkriminalität

Viele Opfer von Internetbetrugsdelikten gehen den Tätern aus zwei Gründen nicht nach. Einigen ist es einfach peinlich, auf solche Betrüger überhaupt hereingefallen zu sein. Sie sehen deshalb von rechtlichen Maßnahmen ab und verbuchen den Verlust als unangenehme „Lebenserfahrung“. Genau darauf spekulieren viele Betrüger! Es sollte generell keinem Opfer eines Betrugsdelikts oder einer Gewalttat irgendetwas peinlich sein! Jeden kann es treffen und nachher sind immer alle schlauer! Gerade im Deliktbereich der Internetkriminalität wurden auch internationale Organisationen, große Konzerne und selbst Anwaltskanzleien Opfer der zweifelslos geschickten und dreisten Betrüger und organisierten Banden.

Des Weiteren kommt es in vielen Fällen nicht zur Anzeige und Verfolgung der Täter, weil die Opfer davon ausgehen, dass man die Betrüger an Ihren Standorten, wie Nigeria, Ghana oder Russland ohnehin nicht belangen kann.

Die internationale Anwaltskanzlei De Micco & Friends hat eine Strategie entwickelt, die Täter an Ihren Standorten zu lokalisieren, anzuzeigen und die erbeuteten Summen zurückzufordern.

Es ist oft nicht einfach, von Europa oder den USA aus Onlinebetrüger in den betroffenen Ländern zu überführen und den entstandenen Schaden zurückzufordern. Aber ist nicht ummöglich! Die beste und wahrscheinlich einzige Möglichkeit besteht darin, vor Ort, am Sitz der Betrüger zu agieren. De Micco & Friends vertritt Opfer von Scammern weltweit und kämpft für deren Interessen. Opfer von Onlinebetrügereien jeder Art, denen ein Schaden von mindestens 5,000 US$ entstanden ist, können sich jetzt durch unsere Kanzlei zu einem Pauschalpreis vertreten lassen.

Informationen zum Schutz gegen Onlinebetrüger finden Sie hier.

Die aktuelle Pressemeldung finden Sie hier.

Hier geht es zur Mandatierung.

In Kooperation mit unseren Kollegen, die Sie vor Ort in den betroffenen Ländern vertreten, bieten wir folgende Leistungen an:

  • Evaluierung des Falls (Besteht ein Betrugsfall? Kann ein Schaden er geltend gemacht werden?)
  • Ermittlung der Identität und des Aufenthaltsorts der Täter
  • Erstattung von Strafanzeigen gegen die Täter
  • Forderung von Schadensersatz, bzw. Rückzahlung der erbeuteten Summen  

Erforderliche Dokumente

Um Sie in Ihrem Fall zu vertreten, benötigen wir folgende Daten und Dokumente:

  • Ihre kompletten Daten mit Namen und Anschrift, Mail, Telefon
  • Sofern vorhanden, alle Daten des mutmaßlichen Betrügers (eMail Namen, Adressen, eMail Adressen, angegebene Webseiten)
  • Oft weichen die Empfänger der durch Geschädigte bezahlten Beträge ab. Sofern vorhanden, benötigen wir alle Daten der Zahlungsempfänger
  • Eine kurze Schilderung Ihres Falls
  • Beweise in Form von eMails, evtl. geschlossene Verträge
  • Angaben, wie und wo Sie den Sender der Scammer- Nachrichten kennengelernt haben (Spam Mail, Portale, Social Networking Seiten, wie LinkedIn, Facebook oder auch Voice-Over-IP Kommunikationsmittel, wie Skype, WhatsApp …)
  • Zahlungsnachweise and den Scammer (Überweisungsbelege, Western Union Einzahlungen…)
  • Kopie Ihres Passes 
  • Schriftliches Mandat über Ihre Vertretung
  • Vertretungsvollmacht (power of attorney)
  • Zahlungsnachweis über das Beratungshonorar (PayPal, Kreditkarte, Überweisung)

Wir benötigen sämtliche Dokumente im PDF- Format.

Hier geht es zur Mandatierung.